Montag, 2. März 2015

Beavita: Das 14 Tage Experiment beginnt

Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, war mein Plan endlich wieder fitter zu werden und 10kg abzunehmen.
Nach ca. 3 Wochen im Januar und Februar Sport und gesunde Ernährung habe ich leider immer noch keine Veränderung wahrgenommen. Dies hat mich schon ziemlich deprimiert. Letztendlich hab ich dann Mitte Februar im Internet nach etwas gesucht was den Stoffwechsel ankurbeln, den Körper auf weniger Nahrung einstellen und natürlich das Gewicht verringern soll.
Da bin ich dann auf Beavita gestossen - eine etwas günstigere und angeblich auch leckere Alternative zu Almased. Ich hab mir dann nach reichlicher Überlegung eine Dose bestellt, die dann innerhalb 2 Tage auch angekommen ist. Allerdings hatte ich Ende Februar noch meine Zwischenprüfung und ohne Essen wäre ich wahrscheinlich durchgedreht.. :D
Somit hab ich heute Morgen damit begonnen und es wird jetzt 14 Tage durchgezogen...


Wie ihr sehen könnt sind die ersten beiden Tage wirklich komplett nur der Shake, dazu ganz viel Wasser und Brühe so viel man möchte - der letzte Punkt hat mich heute Abend schon ein wenig gerettet.
Ich bin keine, die immer ans Essen denkt, die Morgens, Mittags und Abend eine vollwertige Mahlzeit braucht, aber ich muss zugeben, ich hab bisher immer nach diesem Motto gelebt:

Das Leben ist zu kurz um zu verzichten und zu gesund zu essen.

Naja... :D Der Geruch des Pulvers erinnert mich an Vanille-Kakao und schmecken tut es auch ganz in Ordnung. Da es auf Zusatz von Öl verzichtet bleibt als Nachgeschmack immer nur ein leicht mehliger Film irgendwie, aber sonst löst sich das Pulver sehr gut im Wasser auf. Im Internet wurde auch das gute Sättigungsgefühl angepriesen, allerdings muss ich sagen, dass der Shake zwar wirklich satt macht, jedoch leider nicht für 4std, wie in vielen Erfahrungsberichten angepriesen. 
Meinen Frühstücksshake habe ich heute morgen um halb 9 getrunken, nach knapp 3std hatte ich schon wieder Hunger - allerdings hab ich bis um 13.00Uhr gewartet, bis ich mir den 2. Shake zubereitet hab, da ich Abends immer erst so um 19.00Uhr zuhause bin.
Dazu hab ich mir meine erste Brühe des Tages gemacht.
Um halb 5 fing dann wieder mein Magen leicht an zu knurren und als dann Kunden mit einer Portion Pommes, einem HotDog und einem Burgunderbrötchen ins Büro kamen, malte ich mir schon halbherzig aus, wie ich denen das Essen aus der Hand schlagen könnte... :D


Zuhause hat meine Mama zum Glück schon vorausgedacht und sich Essen gemacht, bevor ich nach Hause kam. Dadurch war es relativ leicht erneut das Pulver mit Wasser zu shaken und es zu trinken. Danach brauchte ich aber 2 Tassen Brühe...

Jetzt hab ich gerade wieder einmal Circus Haligalli gesehen - ich liebe es - und werde wohl gleich schlafen gehen... Morgen mittag werde ich mir ein paar gefrorene Erdbeeren pürieren und diese in den Shake unterrüren. 
Das wird zwar ein paar Kalorieren mehr geben, aber dann auch hoffentlich besser schmecken. :D

Ich werde evtl mal einen Zwischenstand posten, aber auf jeden Fall ein Endposting darüber verfassen. Habt ihr schon Erfahrunden damit gemacht?
Ich wünsche euch eine gute Nacht!


Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram

Kommentare:

  1. Ach, die Sache mit dem Gewicht... Nach diesem Motto lebe ich eigentlich auch, aber gut, jetzt ist Fastenzeit, mal schauen, ob sich dieses Jahr was reißen lässt. Wahrscheinlich nicht, aber gut, man kann's versuchen - und immer brav Pilates machen. :D
    Viel Glück damit, sowas habe ich noch nie probiert, aber ich kann mir vorstellen, dass es gut klappt, wenn man nicht gerade zwischendurch nascht. Was ich wahrscheinlich tun würde.^^

    Und vielen Dank! Das Kleid aus dem Post ist von H&M, aber inzwischen wird man es wohl nicht mehr finden, das habe ich schon mindestens zwei Jahre.

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen ich beneide die Leute, die wirklich fasten können und hab extrem Respekt davor :D Einfach, weil ich wahrscheinlich nie so lange standhaft bleiben könnte und höchstwahrscheinlich wüsste ich nicht mal was ich überhaupt fasten sollte.. Schokolade wäre wahrscheinlich das größte Manko.. und so Süßgetränke.. trink ich leider auch viel zu gern..
      Aber genau deswegen hab ich jetzt mal zu so einer "Radikalvariante" gegriffen und den zweiten Tag nur Shake hab ich heute auch gut überstanden.. Morgen Abend darf ich dann wieder etwas essen.. Mal sehen was es gibt :) Vllt schaff ich es dann nächstes Jahr auch mal iwas zu fasten..^^
      Dankeschön und ich hoffe auch, dass ich stark bleibe.. vor allem, weil es ab morgen denk ich nicht mehr so schlimm ist, wenn ich da wieder zumindest eine Mahlzeit essen darf..

      Gerne :) Sieht wirklich toll aus! Muss ich mal nach so einem ähnlichen Ausschau halten - Dankeschön!

      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen