Samstag, 21. März 2015

Vielleicht Verloren

Schweren Schrittes durchquere ich den nicht mehr vorhandenen Wald, Rauch steigt auf, setzt sich in meiner Nase fest und treibt mir Tränen in die Augen.
Meine Suche nach dir ist aussichtslos - das wusste ich von Anfang an und dennoch... Dennoch hoff ich dich hier zu finden, drehe jeden Stein um, jeden verbrannten Ast, verbrenne meine Finger an den dunklen Zweigen und warte darauf dich wiederzusehen.


Haben wir nicht alle diesen einen Menschen, von dem wir nicht loskommen? Von dem wir vielleicht schon verletzt wurden, vielleicht auch schon öfter und bei dem wir trotz allem Herzklopfen bekommen, wenn wir ihn sehen?

Vielleicht sind wir für jemand anderen auch solch ein Mensch? Vielleicht streift jemand anders auch durch diesen Wald mit der Hoffnung uns zu treffen? Vielleicht wissen wir dies nicht, vielleicht aber doch... Dann kennen wir doch die Gründe - Kennen die Gründe, weshalb es nicht funktioniert.

Vielleicht wäre es anders gekommen, vielleicht sollten wir anders reagieren, anders handeln?
Vielleicht ist das Wort "Vielleicht" einfach ein zu großes Wort?



Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram

Kommentare:

  1. Ich finde das ist ein sehr schöner Text!
    Toll formuliert <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen