Samstag, 20. Juni 2015

Glück. Schreibzeit #6

Als ich das Schreibzeitthema für den Juni gelesen hab, hab ich mich gefreut, denn Glück... Das sollte ja nicht allzu schwierig sein darüber zu schreiben.

Während ihr dies hier lest, werde ich gerade auf dem Hurricane unterwegs sein, etwas essen, in meinem Campingstuhl das Leben genießen oder auch über das Festivalgelände streunern - ich fands passend diesen Post dann genau in diesem Moment veröffentlichen zu lassen, denn ganz höchstwahrscheinlich, bin ich jetzt gerade einfach nur sehr glücklich.

Das Hurricane bedeutet Glück für mich, weil es ein totaler Ausnahmezustand ist, ich hab kein Handy dabei, nur mein altes Klapphandy ohne WhatsApp und anderen Schnick Schnack, sehe und höre tolle Bands, lache viel und habe einfach unglaublich viel Spaß mit tollen Leuten. Und hey.. die Dusche zuhause macht einen nach einem Festival auch unglaublich glücklich... :D



Aber es gibt noch so viele andere Sachen, die mich glücklich machen.
Der Sommer z.B., wenn es denn richtig Sommer ist, mit heißen Temperaturen, warmen Stunden in der Hängematte und lauen Nächten unter einem Sternenmeer. Apropo Meer - das Meer macht mich auch glücklich, ebenso wie das Landleben.

Zum Landleben gehört automatisch auch meine Familie dazu, denn in unserem Dorf wohnt ein großer Teil meiner Familie und es macht mich glücklich und froh in genau diese Familie hinein geboren zu sein.
Bis zum 5. Januar gehörte unsere kleine, alte Katze Nala auch noch zur Familie - sie hat mich auch glücklich gemacht und, wenn ich heute an sie denke (was eig. ständig der Fall sein dürfte) bin ich auch glücklich - darüber sie gehabt zu haben, sie so lange als Teil unserer Familie ansehen zu dürfen. Ich vermisse sie. ♥

Die Familie (mit der ich jetzt so viel Glück hatte/habe) kann man sich nicht aussuchen, aber seine Freunde schon und ich bin glücklich, dass ich genau die Menschen ausgewählt hab, die ich heute dazu zählen kann.
Natürlich gibt es mal Reiberein und irgendetwas passt uns aneinander nicht, aber ich kann mich immer auf sie verlassen, immer auf sie zählen und ihnen vertrauen. Ich schätze mich glücklich diese Freunde zu haben und mit ihnen wird das Leben so viel lebenswerter.

Hm... was macht mich noch glücklich? Tja.. nach fast 2 Wochen Berufsschule kann ich wohl (kleinlaut) sagen, dass mich WLAN glücklich macht. Die ersten Tage hatten wir überhaupt so gar keinen Empfang und jetzt die letzten Tage lief es dann auf einmal sogar in unserem Zimmer - mein Gott wie glücklich ich war. :D
Nicht, weil ich süchtig bin und ohne Internet aufgeschmissen bin, aber... okay doch aufgeschmissen sind wir, weil es wirklich elendig langweilig werden kann, wenn man nichts zu tun hat. Normalerweise rege ich mich auf zu wenig Zeit zu haben und dort wo ich sie dann habe, kann ich sie dann einfach nicht richtig nutzen - ist schließlich nicht zuhause.

Urlaub macht mich auch glücklich (wen nicht?), aber mich macht sogar Urlaub in Bad MeinGarten glücklich - ohne irgendwo hinzufliegen und andere Landschaften und Kulturen zu entdecken. Einfach in der Hängematte oder im Bettchen liegen, (Eis-)tee trinken und ein tolles Buch lesen oder endlich mal wieder den Lieblingsfilm ansehen oder mal wieder ganz in Ruhe die Nägel lackieren und und und...

Woanders Urlaub zu machen macht mich allerdings auch glücklich. Andere Menschen und Kulturen kennenlernen, Strand, Meer und vielleicht sogar Palmen, neue Fotomotive (typisch ich :D) und auch noch so viel mehr.

Fotos. Ein gutes Stichwort. Fotografieren zu können und zu dürfen macht mich unglaublich glücklich. Wenn Freunde zu mir kommen und fragen, ob ich sie fotografieren darf und die Bilder dann noch gefallen - glücklicher kann ich nicht sein.

Was zählt noch zum Glück? Grüne Ampeln z.B. oder wenn man den Bus doch noch erwischt oder (wenn wir das Thema Berufsschule zwischendurch schon am Wickel haben) einen Parkplatz direkt vor der Schule zu erwischen und seine Sachen nicht erst noch meilenweit tragen zu müssen.
Außerdem ist Schokolade für mich Glück und Essen im Allgemeinen... das würde mich noch glücklicher machen, wenn Schokolade gesund wäre und man davon abnehmen würde. *-* :D

Gesund zu sein ist auch Glück, ebenso ein Dach über dem Kopf zu haben, eine Arbeit oder die Schule besuchen zu dürfen. Für viele ist es großes Glück Abends heil zuhause angekommen zu sein, ohne Verletzungen und zu sehen, dass es der eigenen Familie gut geht. 
Wir denken sehr oft nur an uns, an das große Glück, welches uns widerfährt und leider vergessen wir viel zu oft die kleinen Dinge. Die Dinge, die für uns schon selbstverständlich sind, worüber wir nicht nachdenken und dabei ist es gar nicht so schwer auch an andere zu denken - manchmal genügt es schon dem Obdachlosen ein bisschen Geld in seinen Becher zu werfen, damit er endlich mal wieder mit einer warmen Mahlzeit im Magen, schlafen gehen kann oder dem unsicheren Mädchen neben der Bühne zu sagen, dass man weiß, dass sie es schaffen kann.
Manchmal sind die kleinen Dinge, denen wir keine Bedeutung mehr zuweisen, das größte Glück für andere...

Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende! :)
Wir hören uns! :D

Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram

Kommentare:

  1. Liebe Nadja,

    ich bin gerade zufällig auf deinen schönen Blog gestoßen, der mir schon nach wenigen gelesenen Worten gut gefiel. Da bliebe ich doch gerne als neue Leserin hier.
    Deine Gedanken zum Thema Glück sind wirklich interessant, ganz ähnlich zu meinen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebste Grüße,
    Franzi
    (himmlischerfedertraum.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Franzi. :)
      Dein Kommentar hat mich jetzt auch glücklich gemacht, freut mich, dass ich eine weitere Leserin gewonnen habe! :)

      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
  2. Eine schöne Schreibzeit!! Das war aber auch ein schönes Thema... zumindest mir hat es gezeigt, dass es ganz schön viel "glücklichmachendes" in meinem Leben gibt... und in deinem scheinbar auch! Danke schön...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hat mir auch gezeigt wie glücklich ich mit meinem Leben eig. sein kann.. :)

      Löschen