Montag, 30. Juni 2014

Hurricane 2014 Part I

Vorbereitung ist alles.

Jetzt kommt schon wieder so ein später Post, weil ich nicht mal mehr am Wochenende Zeit hatte um zu schreiben (Referat für die Berufschule sei Dank) und ich jetzt wieder einfach nicht ins Bett komme, aber heute Nacht gibt es dann erstmal nur den kurzen Vorbereitungspost fürs Hurricane...

Vorbereitungspost darum, weil ein Festivalbesuch immer etwas Planung benötigt und ich mir vorstellen kann, dass einige von euch evtl auch noch auf das ein oder andere Festival gehen werden (vielleicht sogar das erste Mal) und sie es evtl interessiert, was so zu meiner Vorbereitung zählt - oder eher zu der von mir und meinen Freundinnen.


Freundinnen - womit wir schon beim ersten Thema wären. Mit wem wollt ihr zum Festival fahren? Dieses Jahr war mein drittes Jahr Hurricane in Folge und ich hatte bis jetzt eigentlich immer Glück mit meinen "Mitreisenden". 
Natürlich versteht man sich mit der einen oder anderen Person mal besser oder weniger gut, aber man sollte mindestens eine richtig gute Freundin/einen richtig guten Freund dabei haben. Einfach um sich auch mal auszukotzen und aufzuregen, ohne, dass man gleich schief von der Seite angeguckt wird.
Oft ist natürlich auch entscheidend welche Bands/Künstler ihr alle gerne sehen wollt. Die Gruppe kann noch so groß sein, wenn alle verschiedene Musiker sehen wollen und alle alleine unterwegs sind bringt das auf Dauer auch keinen Spaß. Natürlich lernt man auch eigentlich immer neue Leute kennen (es sei denn man ist zu verschlossen), aber meistens ist es einem ja doch lieber mindestens eine Person um sich rum zu haben, die man besser kennt, als den Typen, der einem gerade ein Bier ausgegeben hat.


Bier ist wohl das nächste Stichwort. Auf einem Festival fließt sehr viel Bier... oder auch anderer Alkohol. Das gehört einfach dazu und muss akzeptiert werden. Wenn man selbst keinen Alkohol trinken möchte, dann ist das okay, aber man sollte dann bitte, bitte, bitte nicht die ganze Zeit damit verbringen seinen Freunden zu erzählen, wie schlecht das ist und alle verächtlich mustern, die mittags schon die dritte Dose Bier öffnen - leider hab ich so einen Fall schon so ähnlich miterlebt und ganz ehrlich - das vermiest einem wirklich die Laune... 

Die Laune - heeey... Im Grunde kann man auf dem Hurricane (und ganz sicher auch auf jedem anderem Festival) eigentlich gar keine schlechte Laune haben. Nicht, weil man so viel trinkt, dass man gar nicht mehr schlecht gelaunt sein kann, sondern einfach, weil diese Tage als absoluter Ausnahmezustand zu bezeichnen sind. 
Du siehst richtig viele, gute Bands/Musiker, lernst neue (manchmal auch wunderbare) Leute kennen, bist von deinem tristen Alltag einfach komplett abgeschnitten (lasst um Gottes willen eure neuen, teuren Smartphones zuhause!!!) und musst einfach Spaß haben.

Hm... okay. Am Wichtigsten von den ganzen Vorbereitungen ist wohl das Einkaufen. Schreibt euch einigen Wochen vorher unbedingt auf was ihr alles braucht, was ihr mithaben möchtet und besorgt dann alles rechtzeitig. 
Meine Liste, welche ich dann vorher säuberlich abgeharkt hatte, sah ungefähr so aus:

-TICKET! (natürlich eindeutig das Wichtigste ;D)

-Kamera

-Handy (ich benutze für die Zeit immer mein altes Handy)

-Geld (wie viel ist euch überlassen, aber mit 80€ würde ich schon rechnen)

-Ausweis

-Zelt (für uns dieses Jahr ein 26€-Zelt von ALDI)

-Campingstuhl (Liebe ♥ :D)

-Pavillion (achtet auf "wasserdicht" und am besten auch "mit Wänden")

-Klamotten (man muss auf alles vorbereitet sein, aber es darf nicht zu viel werden - mit den Jahren lernt man auszusortieren)

-Essen (Sara und ich beschränken uns mitlerweile nur noch auf Frühstück - Toast mit Nutella und Belvita Frühstückskekse, Naschen für Zwischendurch und ein bisschen Obst . alles andere kaufen wir dann dort - Nudeln, Pizza, Burger...)

-Trinken (denkt daran nicht nur Alkohol und Mischgetränke zu kaufen, ihr werdet zwischendurch wirklich dankbar für Selter/stilles Mineralwasser sein - außerdem möchtet ihr sicher nicht mit Cola Zähne putzen, oder? :D)

-Zahnbürste, -pasta etc. (alles was für euch wichtig erscheint, aber denkt auch an Sonnencreme, Pflaster, Kopfschmerztabletten, Labello, Taschentücher...)

-Sonnenbrille (für uns vollkommen unverzichtbar geworden!)

-Hurricane-Becher (dies ist für uns ein stabiler Plastikbecher mit Deckel und Strohhalm - super für Mischgetränke und auch gut zum Zähneputzen)

-Tasche (ich selbst benutze immer eine Brusttasche - dann hat man seine Sachen nah bei sich und es ist schwieriger zu klauen.)

-Gummistiefel (auch unverzichtbar)

-Schuhe (nehmt alte Schuhe mit, auf deren Verzicht ihr zur Not auch leben könnt)



So.. dann wünsche ich euch hiermit erst einmal eine gute Nacht und melde mich Freitag wieder zu Wort. Vielleicht ist mir dann noch mehr Wichtiges eingefallen, oder ihr habt ein paar Fragen. :)

Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook

Kommentare:

  1. Langsam ergreift mich auch die Festival-Lust <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dann los! :) ich hab immer noch hurricane-heimweh.. :D Freitag gehts weiter mit den Festival-post :)

      Löschen