Samstag, 16. August 2014

Mein Akku ist leer, ich muss nach Hause!


But first let me take a #selfie :D

Gestern in der Mittagspause bin ich durch Rossmann geschlendert.
Ich brauchte neue Abschminktücher und als ich dann in Richtung Kasse ging, bin ich an 2 Mädchen vorbei gelaufen. Sie waren ca. 14, vielleicht auch schon 15 Jahre alt und ich hörte das mir bekannte "Akku leer"-Geräusch.
Alles total normal, doch Milisekunden später kam nur der Satz "Mein Akku ist leer, ich muss jetzt nach Hause!" - ich dachte dies sei ein Witz, doch kurz darauf stürmte sie wirklich an mir vorbei, aus dem Laden, höchstwahrscheinlich zu ihrer persönlichen Rettung, namens Aufladekabel.

Keine Ahnung wie ihre Freundin reagiert hat, ob sie genauso geschockt geguckt hat, wie ich oder ob es für sie total normal war, dass man ohne Handy, oder ohne Akku, nicht weiter in der Stadt bleiben kann. 
 
Ich selbst bin dann wieder Richtung Arbeit gegangen und das Thema hat mich einfach gar nicht mehr losgelassen. Ist dieser Drang des "ständig erreichbar sein müssens" wirklich schon so ausgeprägt, dass die Leute in Höchstgeschwingkeit nach Hause stürmen, wenn das Handy einen im Stich zu lassen droht? 
Gibt es noch Jugendliche, die kein Smartphone (mit Internet) besitzen? 
Wenn dies jetzt schon so schlimm ist, wie soll es denn werden, wenn ich selbst Kinder habe und diese in dem Alter sind?

Natürlich habe ich mein Handy auch jeden Tag dabei, ich schreibe mit meinen Freunden über WhatsApp, schaue mir Bilder bei Instagram an und check alle möglichen Informationen bei Facebook,  oft ist mein Akku leer (gerne auch, wenn ich feiern bin und ich später noch Mama oder wen anders, der mich abholen soll, anrufen muss) und geht dann auch schon mal aus. 
Aber... wenn es ist aus ist, ist es aus und manchmal (meistens beim feiern) ist das auch ganz gut. 

Wenn ich aber behaupten würde, dass ich das alles nur bei den heutigen Jugendlichen (wie das klingt :D), der Generation Technik, so beobachte, dann würde ich mich selbst belügen. Es nervt mich selbst, wenn ich kein WLAN habe, wenn nichts abgeschickt wird oder ich nichts bekomme. Ich möchte wenigstens die Möglichkeit haben erreichbar zu sein und alles im Blick haben zu können. 
Auch mein Cousin (Ü40 muss ich wohl dazu sagen) ist total verrückt nach dieser Technik geworden, er schickt Bilder, schaut Videos und ist einfach total begeistert von den ganzen Möglichkeiten, die sich ihm auftun.

Ich hab mich letztendlich daran erinnert, dass ich vor ca. 2 Jahren einmal im Bus saß (zu der Zeit saß ich jedem Morgen und jeden Mittag im Bus :D) und ein Gespräch zwischen zwei relativ kleinen Jungs (Sie waren allerhöchstens 11) mitanhören musste. 

Sie unterhielten sich über die neueste Technik, benutzten Wörter von denen ich noch nie etwas gehört hatte und zwischen den kindlichen Lästereien über Fiona und ihren neuen rosa Schuhen zog einer der beiden auf einmal ein iPhone aus der Tasche. Mein Gott was war ich verwirrt. Er hatte das Handy wohl erst vor 2 Tagen bekommen, "hammer geil mit Vertrag und so". 
Was haben die Eltern damit nur bezwecken wollen? 
Ich finde es super, wenn die Kinder erreichbar sind und selbst auch ihre Eltern/Ansprechspartner anrufen können, aber dann dem Kind das neuste iPhone mit einem Vertrag kaufen und es damit allein lassen, ohne ihm zu zeigen wie man es benutzt oder vielleicht sogar ein paar Apps sperren lassen... 
Pustekuchen, wenn schon denn schon!

Wie ist das bei euch? Seit ihr auch total Handyverrückt? 
Dreht ihr durch, wenn ihr nicht erreichbar seid oder selbst niemanden erreichen könnt?
Habt ihr auch mal handyfreie Tage?
Oder geht ihr evtl auch nach Hause, wenn euer Akku schlapp macht?

Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook

Kommentare:

  1. Also wenn ich so darüber nachdenke, dann ist das schon heftig, und wirklich traurig, dass alle Menschen immer nur auf ihre Handys und Tablets und was weiß ich was schauen. Aber ich muss schon zugeben, dass ich mich ständig dabei ertappe, dass ich auf das Handy schaue und 5 mal am Tag alle Möglichen Seiten im Netz checke, in der Hoffnung jemand meldet sich... Wenn das Handy dann aber mal aus ist, dann vergesse ich das auch und dann kann es schon mal sein, dass es ein paar Tage aus ist und das tut auch wirklich gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja.. und ich ertappe mich selbst auch dabei.. aber zB im Urlaub ist mir das gar nicht so wichtig.. oder auf einem Festival.. da hab ich sowieso immer nur mein altes Handy mit.. aber es gibt ja wirklich Leute, die selbst im Urlaub ständig an ihren Geräten hängen.. Ohne WLAN im Hotel geht gar nichts.. und das find ich wirklich schlimm.. :)
      Dadurch, dass wir immer durch die Medien beschallt werden etc. können wir auch nie richtig abschalten, da müssen wir wirklich ganz bewusst alles aus machen - einfach damit man den Kopf wieder komplett frei bekommt!

      Löschen