Sonntag, 25. Januar 2015

Geplant planlos oder planlose Pläne? Schreibzeit #1

Nachdem ich letztes Jahr so begeistert die Short Stories gelesen und selbst auch geschrieben habe, hab ich mich gefreut, als ich gehört habe, dass Bine dieses Thema fortführen möchte. 
Anfang des Jahres startete sie dann die #Schreibzeit, mit dem Thema "Planlos ins neue Jahr", doch ich konnte und wollte mir nicht so richtig Gedanken zu diesem Thema machen, da für mich 2015 mit Grippe startete und wir uns dann noch von unserer Katze Nala verabschieden mussten. Ich hab trotzdem (andere) Posts verfasst, weil ich natürlich schon irgendwie wollte, um zB den Verlust auch zu verarbeiten und auch, weil ich mir 2014 schon vorgenommen hatte, dass ich zB mit dem 12v12 diesen Monat beginne.
Nun allerdings, wo der Januar fast schon vorbei ist, hab ich mir doch einige Gedanken gemacht, ein paar Posts zu diesem Thema durchgelesen und melde mich jetzt auch zu Wort...


Hier hab ich euch schon einige Ziele und Vorsätze von mir verraten und ich muss leider sagen soooo viel und gut hab ich noch keines der Ziele umsetzen können. Die meisten Dinge sind natürlich auch eher langwierig, aber beispielsweise der Sport mag sich einfach nicht so einbringen lassen, wie ich es mir wünschen würde. 
Da ich jeden Tag bis halb 7 arbeite ist es sehr schwierig für mich, mich zu motivieren mindestens zweimal die Woche ins Studio zu fahren, da ich vor einem Jahr leider noch nicht wusste, dass ich nun 30km entfernt, in einer anderen Stadt arbeiten würde und dadurch jetzt erst noch 30min fahren muss, um danach dann nochmal 20min nach Hause zu fahren. Ich bin dann frühstens ca. um 9 zuhause und das schlaucht mich einfach sehr. 
Es gibt natürlich noch das Wochenende und wenn ich samstags bis um 13.00Uhr arbeite, fahr ich danach auch meistens wirklich noch zum Sport. Allerdings bräuchte ich dennoch iwie Übungen, die ich zuhause machen kann, die mich fit halten, auch wenn ich nicht ins Studio fahre - habt ihr da vielleicht einige Tipps oder Ratschläge? :)

Planlose Pläne passt zu diesem Punkt wirklich super, weil ich hab zwar den Plan abzunehmen etc., aber wie genau - keine Ahnung. :D 


Ich habe allgemein momentan zwar einige Pläne, aber so richtig durchgeplant sind diese nicht. Natürlich einige Termine sind fest eingeplant und stehen schon seit Wochen im Kalender - das Hurricane-Festival, ein Berlin Urlaub, Zahnarzttermine, die Schulzeiten der Berufsschule und allgemein den Urlaub mussten wir schon am 9. Januar bei unserer Chefin einreichen, aber dennoch.. Ich schreib mir keine Listen - ab und an mal vielleicht eine ToDo Liste, mach die Dinge, die gemacht werden müssen, wenn ich daran denke und einfach so zwischendurch. 
Ein tolles Beispiel dafür ist meine Weihnachtsdeko. Vor Weihnachten kam ich einfach nicht dazu zu dekorieren, hab dann 2 Tage vor Weihnachten Nachts um 12 meine Deko rausgekramt und in meinem Zimmer verteilt und da stand sie dann...
Bis heute morgen. Oo :D



Die Bilder, die ihr hier seht sind am Donnerstag entstanden und es war der erste Tag seit langem an dem ich einfach mal wieder die Kamera in die Hand genommen hab und rausgegangen bin. Das mach ich viel zu selten in letzter Zeit.
Morgens hab ich den Frost fotografiert und am späten Nchmittag dann die Abendsonne genutzt. Nachdem ich dann wieder drin war, war es nach 10min auf einmal wieder komplett neblig...


Naja die Anzahl der planlosen Pläne übersteigt aber bestimmt nicht die der Dinge, die geplant planlos vonstatten gehen. Das klappt sehr gut, wie ich schon 2014 bemerken konnte/durfte. Ich gehe jetzt einfach relativ planlos - geplant planlos - in das Jahr und verabschiede mich hier, auch wenn ich mir gerade denke, dass ich irgendwie kaum etwas sinnvolles geschrieben habe, aber das darf auch mal sein. 
Eine schöne Woche wünsch ich euch. :)


Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram

Kommentare:

  1. Die Bilder sind schön geworden, vor allem das erste gefällt mir sehr gut!
    Ich bin auch meistens immer sehr planlos. Meistens fällt es mir dann in der früh ganz spontan ein, was ich heute machen möchte. Aber ich glaube es ist auch gut so, wenn man nicht immer etwas zu tun hat und hektisch umherläuft, sondern unserem Kopf und Körper auch mal etwas Ruhe gönnt und einfach planlos herumsitzt :)

    Liebe Grüße,
    Very

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Very! :) Mir fällt meistens abends ein was unbedingt gemacht werden muss (wie so vieles was ich abends mache, schreib ich dann auch die ToDo Listen) und am nächsten Tag denk ich mir dann "Och.. das da machst du wann anders.. Diesen Donnerstag hab ich mir vorgenommen aufzuräumen und eine Lichterkette an meinem Bett anzubringen.. das alles bis spätestens 14Uhr.. letztendlich stand ich ab 17Uhr in meinem Zimmer und fing langsam an diesen Plan in die Tat umzusetzen.. :D
      Und ich glaub auch, dass es besser ist relativ planlos im Leben umherzugehen, als sich die ganze Zeit verrückt machen zu lassen nur, weil man im Kopf die ganze Zeit seine geplante Liste herab rattern lässt.. :D

      Liebe Grüße zurück und ein schönes Wochenende wünsch ich dir! :)

      Löschen