Freitag, 26. Februar 2016

Vergangenheit

Traurig ist nicht wie wir auseinander gegangen sind.

Traurig ist nicht, dass wir nur so eine kurze Zeit zusammen hatten.

Traurig ist auch nicht, dass ich keine Bilder mehr von uns habe...

Es ist traurig, dass wir überhaupt auseinander gegangen sind.

Es ist traurig, dass wir die kurze Zeit nicht voll ausgenutzt haben.

Außerdem ist es traurig, dass wir nie Bilder gemacht haben, wo wir wirklich glücklich waren.


Du hast mich enttäuscht, warst auf einmal nicht mehr erreichbar, nicht mehr da, hast dich nicht mehr gekümmert, es schien dir egal zu sein was ich denke, was ich fühle...

Du wolltest so viel und am liebsten sofort, du hast nicht auf mich geachtet, bist losgerannt und hast nicht auf mich gewartet und als es zu anstrengend wurde immer wieder auf mich zu warten, hast du mich auf eine Bank gesetzt und bist alleine weiter.. Als du wieder kamst, war es zu spät um mich abzuholen, da war ich schon aufgestanden und in eine andere Richtung gelaufen, du hast dann erst versucht mich zurückzurufen, hast aber bis heute nicht verstanden, dass es dafür mehr gebraucht hätte, als ein paar Facebook Nachrichten.

Ich war stark, ich hab nicht schlapp gemacht, habe die Worte meiner Freunde aufgesogen, dass du es nicht wert bist einzuknicken und nachzugeben. 

Jedes Bild hab ich gelöscht um nicht erinnert zu werden - traurig ist, dass es so gut wie keine glücklichen Erinnerungen gewesen wären. 
Bilder auf Partys oder Feiern, wo wir uns davor oder danach gestritten haben oder wo einer von uns sich betrunken hat, Bilder nach schlaflosen Nächten, weil wir alles ausdiskutiert haben und es gab auch Bilder, wo ich im Nachhinein etwas auszusetzen hatte, weil du irgendwo anders hin sahst oder auch irgendwen anders ansahst...

Wir haben nicht begriffen, dass wir kämpfen müssen, dass das was wir hatten genau das ist was wir eigentlich haben wollten. Wir haben beide zu viel falsch gemacht und uns gegenseitig zerstört, indem wir alles richtig machen wollten.
Ich habe verstanden, dass es vorbei ist, dass wir nichts mehr an der Vergangenheit ändern können und auch, wenn ich an die Zeit zurück denke, mich frage, was gewesen wäre, wenn... ändert es nichts, doch du denkst nach über 4 Jahren immer noch daran, dass es klappen würde, wenn wir es nur wieder versuchen, du scheibst mit mir und redest ganz normal mit mir und wir grüßen uns, doch jeder der uns beide zusammen sieht, sieht auch, dass es dir wehtut, dass du früher gerne alles anders gemacht hättest, dass du weißt wie sehr du mich damals gebrochen hast und am liebsten die Zeit zurück drehen würdest.

Wenn ich mein Profilbild ändere, meinen Status eindeutig jemand anderem widme, bist du der erste der schreibt - es könnte pures Interesse sein, aber man liest die Angst heraus, die in den Momenten von dir ausgeht und es klingt gemein, aber ich mag das, nach all den Jahren gefällt es mir dich eifersüchtig zu sehen und es tut mir Leid. 

Traurig ist, dass wir wohl niemals eine richtige Freundschaft aufbauen können.

Trauig ist, dass ich mir trotz allem immer noch so viele Gedanken mache.

Aber am traurigsten ist wohl, dass was jeder denkt, aber nur vereinzelte sagen, wenn er die letzten, aktuellen gemeinsamen Bilder von uns sieht - wir passen gut zusammen, optisch und vom Charakter her und wir hätten wohl ein Traumpaar werden können...

...Traurig, dass wir uns dafür wohl einfach zu früh getroffen haben und nun die Zeit abgelaufen ist.


Follow my blog with Bloglovin
Follow me on Facebook
Follow me on Instagram 
Follow me on YouTube

Kommentare:

  1. Das liest sich ziemlich traurig. Ich könnte grad ein bisschen weinen, weil ich mich so gut in so vielen Sätzen wieder erkenne. Ich weiß nicht ob es dir hilft und ich weiß natürlich erst recht nicht, wie deine Situation genau ist. Aber ich dachte nach gewissen Verletzungen auch, dass es kein Zurück gäbe. Und das stimmte auch. Ein Zurück gab es nicht. Aber nach einiger Zeit gab es ein nach vorne. Als beiden klar geworden war, dass der andere es doch irgendwie ist, dass die Gedanken an ihn nicht aufhören. Da haben wir es nochmal versucht und jetzt ist es gut so, wie es ist. Und ich hab das Gefühl, du hast auch noch nicht ganz die Tür zugemacht. oder zumindest nicht den Schlüssel weggeworfen. Ich hoffe für dich, dass es zumindest nicht mehr weh tut.
    Alles Liebe,
    Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, Rosa! :)
      Dies war wieder wohl ein typischer Nachtpost und würde derjenige, von dem ich hier schreibe, dies lesen.. Ich würde höchstwahrscheinlich alles an Hoffnung wieder in ihm entfachen, aber das möchte ich nicht.. Ich weiß, dass es nicht zurück geht und bin froh darüber - im Nachhinein war es eine anstrengende Zeit.. Schön, aber sehr nervenaufreibend und absolut unpassend alles.
      Selbst, wenn es mich noch so beschäftigt weiß ich, dass die Entscheidung damals richtig war und ich bin auch heute noch glücklich damit..
      Im Winter werde ich allerdings iwann sehr deprimiert, wenn dann noch das Wissen dazukommt lernen zu müssen und bald wieder in die Berufsschule zu müssen - dann ist es vorbei.. :D
      Was ich eigentlich sagen wollte: Ich hab den Schlüssel höchstwahrscheinlich noch, aber ich bin glücklich mit der abgeschlossenen Tür.. :)
      Danke Dir nochmal!
      Nadja <3

      Löschen
  2. Das ist so ein schöner Post ... und mit "schön" meine ich eher traurig-schön, auf eine melancholische Art und Weise. Ich glaube, ich kann das nur ansatzweise nachfühlen, aber mir fällt da im Moment etwas Ähnliches ein, von vor ein paar Monaten. Das war nur eine kurze Geschichte, schnell vorbei und inzwischen bedeutet es mir auch nicht mehr viel, aber in dem Moment fand ich es so unglaublich schade, wie so etwas zerbricht, obwohl man sich nur das Beste gewünscht hat und es eigentlich so viele glückliche Stunden gab. Und dann steht man da, weiß anfangs selbst nicht genau, wie das letztendlich passieren konnte und dass es schon vorbei ist ...
    Aber sowas zu hören wie "Ihr wart ja so ein tolles Paar" ist dann vermutlich auch nicht unbedingt das, was man gerade braucht. Ich wünsch dir zumindest alles Gute, wie auch immer es in der nächsten Zeit weiter geht!

    Liebe Grüße,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Mara! Freut mich, dass der Post Dir gefällt.. Ja, bei mir ist es ernsthaft schon fast 4 Jahre her.. aber wie das bei mir so ist, wenn es ein eiskalter Abend ist, ich auf den Frühling warte, vor mir die Berufsschulsachen liegen, weil ich schon anfange für meine Prüfung zu lernen, dann kommt es auch mal vor, dass ich an diese weitentfernte Vergangenheit denke.. vor allem, weil er und ich uns letztens beim Feiern wieder getroffen haben, wo dann Bilder entstanden sind, zu welchen dann gesagt wurde, dass wir wirklich ein schönes Paar waren.. Mh..
      Ich wünsche dir eine schöne neue Woche,
      Nadja :)

      Löschen